Therapiemöglichkeiten
 

Bei Bedarf können die Kinder im Haus mit folgenden Therapien versorgt werden:

· Heileurythmie
· Krankengymnastik

· Ergotherapie
· Logopädie
· Heilpäd. Therapie mit chirophonetischer Anwendung


Heileurythmie
Heileurythmie wirkt auf nahezu allen Gebieten und bei jedem Entwicklungsstand, bei organischen, bei fein- und grobmotorischen Störungen, fehl- oder verzögerter Entwicklung heilend und ausgleichend
.

Logopädie
Die logopädische Therapie umfasst die Behandlung sprachentwicklungsverzögerter Kinder mit z. B. Fehlbildung einzelner Laute, eingeschränktem Wortschatz, Dysgrammatismus oder motorischer Einschränkungen der Sprechwerkzeuge.
Die betroffenen Kinder werden 1xwöchentlich entsprechend der Verordnung des Arztes therapiert. Die Eltern werden beraten, evtl. zu häuslichen Übungen angeleitet, mit den Erziehern besteht ein reger Austausch bezüglich der sprachlichen Förderung des Kindes.

Ergotherapie
Die Ergotherapie ist eine Förderung von Wahrnehmungsprozessen, Bewegungs- und Handlungsmöglichkeiten. Sie hat zum Ziel, nicht vorhandene oder verlorengegangene körperliche, geistige, soziale oder psychische Fähigkeiten zu fördern, zu ersetzen oder noch vorhandene zu sichern.
Die betroffenen Kinder sollen in ihrem Alltag eine größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit erzielen.

Eine ergotherapeutische Behandlung kann vom Kinderarzt oder Hausarzt verordnet werden. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen.

 

HOME